wir4-Onleihe

Screenshot: wir4-onleihe

Screenshot: wir4-onleihe

Warum gibt es datt nich überall im Ruhrpott?

Nun denn, dann stellen wir uns erstmal doof und fragen: Watt is datt überhaupt?

Als Bücherei-/Biblitheksnutzer der vier Städte Kamp-Lintfort, Moers, Neukirchen-Vluyn und Rheinberg brauchst du deinem ganz normalen Bibliotheksausweis, ein Password und einen Internetanschluss und kannst du dich dann bei wir4-onleihe einloggen. Dann stehen dir ganz viele „ieeees“ zur Verfügung: eBook, ePaper, eAudio, eVideo. Bei wir4 sind es nach eigenen Angaben circa 2000 Medien, von „Die drei ???“ über „Mathematik-Klausurtrainer“ und „Italienisch – Essen und Trinken“ bis „Methodisches Handeln in der Sozialen Arbeit“ oder „Photoshop Elements 7 für digitale Fotos“ ist alles mögliche zu finden.

Gleichzeitige Ausleihe eines einzigen Buches von mehreren Leuten gibbet natürlich nicht und so musst du ein paar Einschränkungen beachten: Du kannst nicht mehr als 6 Medien gleichzeitig ausleihen. Die Ausleihzeit beträgt bei Büchern 7 Tage, bei Zeitungen nur 1 Stunde oder 1 Tag. Wenn das Medium grad ausgeliehen ist kannst du dich dafür vormerken lassen (max. 6 Titel) und bekommst eine e-Mail wenn es wieder verfügbar ist. Zurückgeben ist ganz einfach, da brauchst du gar nix zu tun (genial, keine Mahngebühren mehr!). Die Datei kann nach Ablauf der Leihzeit nicht mehr geöffnet werden und nimmt nur noch Platz weg auf deinem Rechner.

Technik: Notwendig sind der Acrobat Reader mindestens ab Version 8 plus in vielen Fällen auch das Zusatzmodul Digital-Editions. Für Audio und Video ist der Windows Media Player ab Version 10 notwendig. Die vier Bibliotheken setzen auf Microsoft was leider für Apple-Fans bedeutet das es nicht funktioniert mit iPod oder Mac. Die beiden DRM-Systeme sind sich spinnefeind. Für andere MP3-Player geht es aber, vorausgesetzt er ist Microsoft DRM10-fähig.  Weiteres in der Hilfe.

Ich hab mal nachgeschaut:

  • Am heutigen Sonntag, den 31. Januar ist die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung nur vom letzten Sonntag da (und ausleihbar)
  • Beim Handelsblatt ist die Ausgabe vom 29. Januar da und verfügbar
  • Bei der Suche nach dem Volltext-Begriff „Ruhrgebiet“ kommen Bücher zum Schwarzwald, Köln, Sexgeschichten  und auch eins zum BVB
  • Bei den Reiseführern Europa gibt es 136 Medien, von Algarve über Helgoland und la Palma bis Zürich

Und das Beste ist? Es gibt das online-Verleihsystem nicht nur am Niederrhein. Wir4 gehört zum onleihe.net, das in 131 deutschen, österreichischen und Schweizer Städten bereits online Ausleihmöglichkeiten anbietet. In NRW sind das zum Beispiel der Kreis Recklinghausen mit seinen 10 Städten, Hamm, Gütersloh, Remscheid, Wuppertal, Köln, Düsseldorf, … . Geplant sind welche in Gelsenkirchen, Herne, Dinslaken und Münster.

Na da werd ich doch mal meinen alten Bibliothekaausweis abstauben gehen und die Sache praktisch ausprobieren.  Montag gleich ein Password organisieren und ab. Meld mich wieder ;-).

Advertisements

Tag 17 – A40, (zu?)viel Westen aufeinmal, Hauptbahnhof Essen, Kokerei

Hab es heute etwas ruhiger angehen lassen. Nur Kamp-Lintfort und ein wenig Siedler spielen. Aber Tag für Tag muss noch sein.

Ich steh übrigens am 18. Juli nahe an der Auffahrt Bochum-Harpen. Und du? Wie du hast noch keinen Tisch? Jetzt aber flott! Morgen startet die zweite Bewerbungsphase. Wie Bewerbung? Klar, du brauchst ja ne gute Idee für den  Programmbeitrag. Tanzen, Gedichte rezitieren, Fussballregeln erklären, Skat kloppen, Singen oder Musik machen, Yoga lehren, Verein vorstellen, Dauer-Stelzen-Laufen, … fast alles ist möglich.

Nach Dinslaken ist jetzt Kamp-Lintfort dran, Weiterlesen

Dinslaken – wo lischt datt eigentlisch?

Dinslaken und Nachbargemeinden, Bild von Xantener, Wikipedia, Lizenz CC-BY-SA 3.0

Dinslaken und Nachbargemeinden, Bild von Xantener, Wikipedia, Lizenz CC-BY-SA 3.0

Local Hero Woche No 1. In einer attraktiven, überschaubaren Stadt mit 72000 netten Menschen (eigene Aussagen) am nordwestlichen Rande des Ruhrgebiets und am Niederrhein. Ob die launigen Sprüche auf der Homepage wohl von der Dinamit stammen? Auf der Webseite dieser Agentur für Stadtmarketing, Wirtschaftsförderung und Tourismus geht es etwas trockener zu.

Für die Kulturhauptstadt haben die Dinslakener ein eigenes Programm mit Webseite und Programmheft zum Runterladen erstellt.

Motto: „Kultur in 3D“ Weiterlesen

Tag 7

Wetterbericht: Irgendwie mag ich das schon gar nicht mehr hören. Provokative Überschriften zu den erwarteten Wetterverhältnissen einerseits und Durchstehparolen der Ruhr.2010 andererseits.Wie kriegen das schon irgendwie hin, Mann!

Volunteers: Die Klamotten sind angekommen bei mir! Die Jacke war, wie angekündigt, noch nicht dabei. Die Größe XXL bei dem T-Shirt ist lustig. Der Text auf dem Regenschirm auch.

Dinslaken: Da will ich mich als nächstes drauf stürzen. Erster local hero, gutes Timing! Wobei – wo liegt datt eigentlisch?

Erholung: Hab mir für Montag erstmal freigenommen. Immer schön auf sich selbst achtgeben, gelle?

Geheimnis: Wieso findet man eigentlich keine Vorab-Veröffentlichung der „Komm zur Ruhr“ Hymne von Herbert Grönemeyer im Internet? Jeden aktuellen Kinofilm kann ich mir reinziehen aber dieses Lied ist noch gänzlich unveröffentlicht.

Tag 1

Nun, so richtig läuft es noch nicht, gelle?

Auf einmal ist zwanzigzehn da, und jetzt?

Am 9. & 10. Januar ist die große Eröffnung auf Zollverein. Festakt. Volksfest. Einstand. Auftakt. Zitat: „… ein vielfältiges und hochkarätiges Programm mit Tanz, Theater, Musik, Kunst, Kreativen und Diskussionsrunden. Feuerwerk und Party inklusive – und der Eintritt ist frei!“ Demnächst mehr zum Programm und anderen Infos.

Über 700 Volunteers werden benötigt. Die Anmeldung läuft ein wenig schleppend, besonders die Außeneinsätze sind nicht so gefragt. Liegt wohl am Wetter, wobei man sich dagegen anziehen kann. Bin gespannt ob die Kleidung und andere Ausrüstung (Regenschirm, Umhängetasche)  rechtzeitig kommt.

Local heros fängt erst in der Woche drauf an, und zwar mit Dinslaken.

Natürlich laufen schon Sachen aber die ordnet man nich so einfach (oder doch?) der Kulturhauptstadt zu. Zum Beispiel:

Und ich? Ich kann es irgendwie noch nich begreifen datt es jetzt losgeht. Glück Auf!