Tag 17 – A40, (zu?)viel Westen aufeinmal, Hauptbahnhof Essen, Kokerei

Hab es heute etwas ruhiger angehen lassen. Nur Kamp-Lintfort und ein wenig Siedler spielen. Aber Tag für Tag muss noch sein.

Ich steh übrigens am 18. Juli nahe an der Auffahrt Bochum-Harpen. Und du? Wie du hast noch keinen Tisch? Jetzt aber flott! Morgen startet die zweite Bewerbungsphase. Wie Bewerbung? Klar, du brauchst ja ne gute Idee für den  Programmbeitrag. Tanzen, Gedichte rezitieren, Fussballregeln erklären, Skat kloppen, Singen oder Musik machen, Yoga lehren, Verein vorstellen, Dauer-Stelzen-Laufen, … fast alles ist möglich.

Nach Dinslaken ist jetzt Kamp-Lintfort dran, Weiterlesen

Advertisements

Tag 5

Volunteers: Klamotten sollen heute verschickt worden sein :-), Jacken sind nicht dabei :(, ab morgen Abend sollen die Anrufe zum Einsatz stattfinden :-o. Bin gespannt.

Eisbahn Kokerei Zollverein Nachtrag 1: Am 6. Januar ab 14:00 Uhr ist die Deutsche Eishockey-Nationalmannschaft und ihr Bundestrainer Uwe Krupp zu Gast, Grund: Werbung für die Weltmeisterschaft 2010 in Deutschland.

Eisbahn Kokerei Zollverein Nachtrag 2: Am 8./9. Januar ist kein Eislaufen möglich!

Apropro Wintersaison: Wird an der Halde Großes Holz derzeit ganz groß geschrieben! Siehe Westfälischer Anzeiger und Webcam.

Apropro Wetter: Laut Halterner Zeitung „bedrohen Minusgrade den Festakt“, Pleitgen sagt „Wir gehen volles Risiko“ in der WAZ, die Zeit empfiehlt Horst eine „dicke Mütze“ angesichts des „drohenden Schneechaos“, auch der Focus und andere Medien im Netz schreiben datt – hört sich irgendwie an als ob die alle voneinander abschreiben.

Apropro Wetter: Der Norwegische Wetterdienst hat seine Vorhersage für das Wochenende in Essen auch angepasst, Freitag bis in die Nacht deutlich kalt aber trocken, Samstag und Sonntag nur -1 bis – 2 Grad, Schneefall. Na gut, hoffentlich ist der Regenschirm schon im Ausrüstungspaket;-).

Mit Karre oder Kufen zum Eröffnungsfest?

Wenn ich mir meinen Lieblings-Wetterbericht (Norwegischer Wetterdienst!) so anschaue könnte man fast mit Schlitten, Skiern oder ähnlichem zur Eröffnungsfeier anreisen. Für das Wochenende in Essen werden angesagt:

  • Nacht von Freitag auf Samstag: leichter Schneefall, -3 Grad
  • Samstag Vormittag noch etwas Schnee, max. -1 Grad
  • Samstag Nachmittag bedeckt, Trocken, weiter Frost
  • Sonntag praktisch das gleiche

Ich meine allerdings es könnte schlimmer kommen. Minus 10 Grad oder gar Schneeverwehungen wie die WAZ heute als „schlimmstmögliche Variante“ unkt werden es wohl nicht werden. Und tauen wäre auch schlecht weil wegen Matsch!

Abgesehen davon empfehle ich die Karre stehen zu lassen und mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen, auch von weiterher, der VRR passt den Fahrplan dafür an. Weite Teile rund um die Zeche Zollverein werden ab Samstag morgen 09:00 Uhr abgesperrt oder sind nur noch für Anwohner zugänglich (teilweise nur mit vorher beantragter Durchfahrtgenehmigung!). Ab 17:00 Uhr ist dann auch die Gelsenkirchener Straße gesperrt. Siehe dazu die Infos der Zeche Zollverein:

Die 107 mit Werbung für Zollverein

Die 107 mit Werbung für Zollverein

Ich empfehle die Kulturlinie 107, die ist nicht nur schön sondern auch wetterunempfindlicher als die S-Bahn. Entweder aus Richtung Gelsenkirchen kommend an der Trabrennbahn (sehr großer Parkraum, etwas einsam und schmuddelig)  oder am Revierpark (etwas kleiner, schöner, aber Bäume) parken und umsteigen oder die Strecke von Essen aus auskundschaften, irgendwo in Stoppenberg oder Nordviertel parken und dann die 107 nehmen. Siehe auch diese Google-Map.

Noch wichtig bei den ÖPNVs: Kurz vorher, am 7. Januar wird der Fahrplan vom VRR bzw. der EVAG umgestellt. Und zwar nicht einfach andere Taktung sondern die Linienbezeichnungen ändern sich! Auch die Haltestellen an Zollverein sind letztens umbenannt worden und werden oft noch mit der alten Bezeichnung genannt (Katernberg-Süd heißt jetzt Zollverein-Nord).

Zu guter Letzt aber nochmal zurück zu den Kufen: Vielleicht hat doch jemand Lust darauf? Die Eisbahn an der Kokerei hat wieder geöffnet, wahrscheinlich noch bis 17. Januar.