Hamm

Glaselefant, Bild von Tim Reckmann, Wikipedia, Lizenz: PD

Glaselefant, Bild von Tim Reckmann, Wikipedia, Lizenz: PD

Hamm ist die elefantastische Stadt am Ostrand des Ruhrpotts. Sie hat gut 180.000 Einwohner, 226,24 km² Fläche, einen Elefanten als Maskottchen (Maxi) und ihren Wahlspruch dieses Jahr etwas erweitert auf „Hamm, eine l(i)ebenswerte Kulturhauptstadt!“

Der Artikel über Hamm in der Wikipedia ist alleine 59 Seiten lang, natürlich gibt es auch Artikel zu Hafen, Gotteshäusern, Firmen, … . Es gibt aber zudem ein sehr schönes Stadtwiki mit fast 6.000 Artikel und 9.000 Bildern. Letzteres zwitschert und ist bei Facebook vertreten. Hier mal der dortige Artikel zur Local Hero Woche bzw. zu den sonstigen Programmpunkten der Ruhr.2010.

Die Stadt hat natürlich auch Infos zur Local Hero Woche parat, hier die dicksten Überschriften:

Pauluskirche&Marktplatz, Bild von Tim Reckmann, Wikipedia, Lizenz: cc-by-sa 3.0

Pauluskirche&Marktplatz, Bild von Tim Reckmann, Wikipedia, Lizenz: cc-by-sa 3.0

Museumseisenbahn, Bild von Stefan Kunzmann, Wikipedia, Lizenz: cc-by-sa 3.0

Museumseisenbahn, Bild von Stefan Kunzmann, Wikipedia, Lizenz: cc-by-sa 3.0

Sri-Kamadchi-Ampal-Tempel, Bild von Stahlkocher, Wikipedia, Lizenz: cc-by-sa 3.0

Sri-Kamadchi-Ampal-Tempel, Bild von Stahlkocher, Wikipedia, Lizenz: cc-by-sa 3.0

Damit sind schon viele Besonderheiten von Hamm genannt. Ein paar möchte ich noch erwähnen, allerdings ist das wirklich nur eine sehr kleine Auswahl aus der Vielzahl, die Hamm zu bieten hat:

  • Der Werse-Radweg zwischen Ahlen und Hamm ist fertig, du kannst jetzt vom Ruhrpott bis ins Münsterland durchradeln. Offizielle Eröffnung ist am 26. April.
  • Ebenfalls neu sind Stadttouren mit dem Segway. Natürlich sind auch die zu Fuß, mit Fahrrad, Bus oder Boot interessant.
Probebohrungsgerüst Feld Donar 2008, Bild von Rainer Knäpper, Wikipedia, Free Art License 1.3

Probebohrungsgerüst Feld Donar 2008, Bild von Rainer Knäpper, Wikipedia, Free Art License 1.3

Advertisements

Tag 51

Kennt ihr eigentlich  Angelika, Lan Demiri und Heri Reipöler? Stehen unter den lokalen Helden auf MetropoleRuhr.de. Unter dem Punkt Persönlichkeiten gibt es dann noch eine ganze Liste von Schauspielern, Politikern, Sportlern, Musikern, Journalisten, …, die im Ruhrpott geboren sind. Leider ohne weiteren Text oder Verlinkung.

——————————————————————————–

Das Programmheft für Bochum.2010 kam durch das Engagement (sprich Geld) der Bürger zustande, berichtet die WAZ. Nun denn, gut ausschauen tut es und interessante Programmpunkte sind auch drin. Aber auch das wahrscheinlich nie zu bauende Konzerthaus und der Platz des Europäischen Versprechens. Ok, ok, ok, Hoffnung ist immer gut aber irgendwie sieht das schon wie ein Pottjomkinsches Dorf. Den Vergleich hat einer der meckernden Kommentatoren gebracht, ich hab ihn mal in der Schreibweise angepasst.

————————————————————————–

Das wär was für Seggy, der könnte nämlich sein eigenes Segway mitbringen und auch eine fachkundige Beurteilung der vorhandenen Fahrgeräte abgeben. Im Landschaftspark Hoheward (also Zeche Ewald und Halde Hoheward mit Horizontobservatorium und Sonnenuhr) wird eine Segway-Tour angeboten (< 60,-€, Führerschein und Mindestalter beachten!). Zu finden hier unter Programm->Offene Führungen.

—————————————————————-

Das ca. 80 Seiten dicke Buch „Landschaft 3fach, Lyrik und Lithographie“ von Heide Rieck (52 Gedichte) und ihrem verstorbenen Lebenspartner Manfred Wotke (17 Bilder)  erscheint am 22. Februar und wird am 4.  März 19:30 Uhr im Museum Bochum in einer Lesung und Bildpräsentation vorgestellt. Bei Amazon kannst du sogar mal reinschauen.

Trittbrettfahrer Seggy

Gibts bald auch bei uns Segway Tours? Bild von Jonathunder, Wikipedia, Lizenz: CC_BY-SA 3.0

Gibts bald auch bei uns Segway Tours? Bild von Jonathunder, Wikipedia, Lizenz: CC_BY-SA 3.0

Ich weiß nicht ob Seggy damit Werbung für datt Segway oder sich selbst machen will, vermutlich beides.  Als geschickter Trittbrettfahrer 😉 hat er sich dafür die Ruhr.2010 ausgesucht, das heißt er fährt am Freitag von Krefeld (genauer St. Tönis)  nach Essen zur Eröffnungsfeier und Sonntag wieder zurück. Dabei will er bloggen, twittern, Videos machen, Kontakte knüpfen, … . Dazu noch ein Magazin und ein Universe bei netvibes. Bin gespannt was er dort gefüllt bekommt.

Gefunden bei RP online.

Ach ja, sammeln tut er unterwegs auch – für die Aktion Lichtblicke zugunsten in Not geratener Familien und Kinder in NRW. Gute Idee.