Tag 58

Der Sonnenschein am frühen Morgen hatte uns aus dem Haus getrieben. Ein kleiner Ausflug zum Niederrhein, die neue Rheinbrücke bei Wesel mal anschauen (ist einseitig offen *freu*), Fotos vom Hochwasser machen, Täschen Kaffee und Stückchen Kuchen in dem netten Fährhaus (wird umgebaut *schnief*) genießen, ein wenig laufen und Steinchen werfen ins Wasser, … . Seufz, schon im Höhe der A3 fängt es an zu tröpfeln. Haben trotzdem einen kleinen Spaziergang mit dem Wind ausgefochten und an der Rheinpromenade in Rees dann leckeren Rhabarberkuchen gegessen. Kennt ihr schon die Geschichte vom Bär in Rees?

———————————————————————————-

Hauptlagerhaus Gutehoffnungshütte, Bild von Visualtektur Andrejew & Lachmann Gbr, Wikipedia. Lizenz: cc-by-sa 3.0

Hauptlagerhaus GHH, Bild von Visualtektur Andrejew & Lachmann Gbr, Wikipedia. Lizenz: cc-by-sa 3.0

sight3d.com ist eine Seite der Firma visualtektur und zeigt 3d-Ansichten von berühmten Gebäuden. Und davon auch einige im Ruhrgebiet, zum Beispiel: Zeche Zollverein und Westfalen, Gasometer Oberhausen, U-Turm, Aalto-Theater, Jahrhunderthalle Bochum, Zentralbibliothek in Dortmund, … . Einfach mal stöbern gehen. Manche finde ich zu einfach (Modellbahnwelt Oberhausen), manche auch nicht gelungen (die Buckelbrücke im Duisburger Innenhafen), aber die meisten sind doch sehr anschaulich und ohne Plugins zu betrachten. Infos gibt es in Deutsch, Englisch und Spanisch dazu. Die hören sich zwar meist nach Wikipedia an, sind aber selbst formuliert *g*.

—————————————————————————-

Noch was mit Karte. Laut VirtualNights soll der Zug der Loveparade sich vom Duisburger Hbf bis zum ehemaligen Güterbahnhof hin erstrecken und dann dort im Kreis gehen (=Abschlusskundgebung*g*). Derselbe Kartenausschnitt bei Google Maps sieht so aus. Die Webseite der Veranstalter ist leider under construction. Und die Info auf den Seiten der Stadt Duisburgs iss nich mehr janz sooooooo aktuell, liebe Leute! Da steht zum Beispiel noch:

  • Fünf Städte in fünf Jahren: Die Parade zieht jedes Jahr durch eine andere Stadt: Essen (2007), Dortmund (2008), Bochum (2009), Duisburg (2010) und Gelsenkirchen (2011). Dadurch wird sie eine zusätzliche Dynamik entwickeln und noch abwechslungsreicher werden.
  • Unterstützung der Politik: Es besteht Planungssicherheit für die nächsten fünf Jahre und die Politik steht hinter der Loveparade.

———————————————————

Noch was zum reinhören? Tipp von Ruhrclubbing: BlackIsBeautiful auf ByteFM. Mit ein paar Tracks auf der Seite!

—————————————————–

Ab morgen ist Herdecke der neue Local Hero. Mannomann, da hab ich ja noch gar nix zu. Mach ich morgen fertig, GN8 allerseits!

Tag 50

Viele Städte des Ruhrpott haben hohe Schulden – und einige schließen sich jetzt mit anderen NRW-Städten zum Bündnis „Raus aus den Schulden“  zusammen (Bochum, Bottrop, Dortmund, Duisburg, Essen, Kreis Ennepe-Ruhr, Gelsenkirchen, Gladbeck, Hagen, Hamm, Herne, Leverkusen, Mülheim a.d.R., Oberhausen, Recklinghausen, Kreis Recklinghausen, Remscheid, Solingen, Wesel, Kreis Wesel, Witten und Wuppertal). „Wege aus der Kommunalverschuldung“, heißt die Tagung zu der sich Kommunalvertreter in der Messe Essen trafen. Das „Essener Signal„, heute auf der Tagung verabschiedet, fordert einen Entschuldungsfonds für Kommunen und Kreise. Weitere Infos: RPonline, Aachener Nachrichten, WDR, WAZ.

——————————————————————————

So schlimm stinkt es doch im Ruhrpott nun wieder auch nich, oder? Aber wahrscheinlich hat es demjenigen zu viel aufem Pott gestunken, der dort zwei Dosen Raumspray geleert hatte. Leider hat sich das Luft-Spray-Gemisch anschließend entzündet, der Verursacher sowie ein Kollege erlitten Brandverletztungen. Der Kollege bekommt jetzt 20.000 € Schmerzensgeld. Quellen: Locus & Spiegel. *g*

——————————————————————-

Das Interview mit Mario Kalweit hat mir endlich mal die Sache erklärt wie auskräftig-deftiger Bergmanns oder Bauernküche die neuen, leichten Sachen gemacht werden. Da wird aus Spanisch-Fricco, auch Schusterpastete genannt (geschichteter, im Ofen gegarter Kartoffelauflauf mit Rind- und Schweinefleischlagen, gewürzt mit Zwiebeln, Paprika, oben drauf Sauerrahm) eine nette Vorspeise (geschichtete Sülze mit Bratkartoffeln und Fleisch, Sauerrahm geliert, plus Paprikasaft als Sauce). Also die Zutaten nehmen, das grundsätzliche Erscheinungsbild nehmen und dann neue Ideen entwickeln und die Geschichte/Gerichte „übersetzen“.

——————————————————–

Juhuhhh, ich hab die neuen Rubbellose von WestLotto. Hat mir mein Göttergatte mitgebracht. Sechs verschiedene Motive aus dem Ruhrpott. Tetraeder, Datt U, Landschaftspark Duisburg-Nord mit Schachtzeichen-Ballon, Gasometer, Henrichenburg, Zollverein. Werd morgen vielleicht mal eins einscannen. Jedes vierte Los gewinnt 1,-€, jedes 20. gewinnt 2,-€, zwei Lose der 4.000.000 Stück werden 50.000,- € Gewinn bringen. Wie heißt es so schön hinten drauf: „Bedenken Sie: Sie riskieren den Verlust des Spieleinsatzes.“

Bahnstrecken Benelux – Ruhrpott

Eiserner Rhein. Karte von Thomas Barthels, Wikipedia. Lizenz: Public Domain

Eiserner Rhein. Karte von Thomas Barthels, Wikipedia. Lizenz: Public Domain

Der Eiserne Rhein ist eine historische Bahnstrecke vom Hafen Antwerpen bis nach Rheydt, die für den Gütertransport reaktiviert werden soll. Auf deutscher Seite läuft er durch Dalheim, Wegberg und Rheindahlen und mündet in die Strecke von Köln über Mönchengladbach, Viersen nach Krefeld (auch teilweise stillgelegt bzw. eingleisig). Es sind auch Querverbindungen via Neuss/Düsseldorf oder anderer Strecken ins Ruhrgebiet denkbar. Belgien möchte die Strecke für den Güterverkehr nutzen, die EU-Kommission will sie als transeuropäische Strecke unterstützen. Alternativ gibt es Pläne eine neue Trasse an der A52 entlang zu bauen, was ziemlich viel teurer wird und ebenfalls zu Protesten führt. Weitere Infos.

Derzeit benutzt wird eher die Montzenroute. Sie liegt weiter südlich, umgeht die Niederlande und ist 60 km länger sowie mit Viadukten und Rampen beglückt.

Betuweroute bei Dodewaard, Bild von Nederbetuwe, Wikipedia. Lizenz: cc-by-sa 3.0

Betuweroute bei Dodewaard, Bild von Nederbetuwe, Wikipedia. Lizenz: cc-by-sa 3.0

Weiter nördlich, von Rotterdam kommend liegt die Betuweroute. In den Niederlanden (Karte) wurde sie neu gebaut um den Personen- und Güterverkehr zu trennen und die Strecke abseits der Wohnbebauung zu errichten. Trotzdem war dort die Strecke umstritten, auch wegen der hohen Kosten von fast 5 Milliarden Euro. Auf deutscher Seite führt die Route über Emmerich, Wesel nach Oberhausen und Duisburg (Karte). Sie soll mal dreigleisig werden und führt wegen der steigenden Zugzahlen und Lärmbelästigung auch zu Anwohnerprotesten.

Weitere Infos zu allen Routen bei der Uni Münster.

Mein Kommentar?

Da gibt es nun Feinstaubrichtlinien, der Straßentransport soll möglichst auf die Schiene verlagert werden. Die liegen aber den Anwohnern schwer im Magen auch wegen fehlender Lärmschutzmaßnahmen. Geld zum Ausbau einer Strecke ist vielleicht noch vorhanden aber nicht für einen Neubau abseits (im dichtbesiedelten Pott sowieso schwierig) oder umfangreiche Schutzmaßnahmen (Tunnel, Wände, Zugumrüstungen, …). Und für eine einfache Maßnahme wie die Reduzierung der Zuggeschwindigkeit auf maximal 50km/h fehlen die politischen Druckmittel. Dabei würde gerade das die Bahn in wirtschaftlichen Zugzwang bringen.