Ruhr Tour 2.0

Wie wäre es denn mit einer kleinen Tour an auf der Ruhr? Nix schlimmes, ganz harmlos. Nur von Schwerte bis zum Rheinorange in Duisburg an der Mündung in den Rhein. Schätze mal so etwa 100 Kilometer. Macht ein trainierter Radfahrer in 2-3 Tagen (ich eher in 5-6;-).

Es sei denn.

Es sei denn, man ….

Touren- (gelb) und Wildwasserkajak nebeneinander, Bild von Tumi-1983, Wikipedia, Lizenz: cc-ba-sa 3.0

Touren- (gelb) und Wildwasserkajak nebeneinander, Bild von Tumi-1983, Wikipedia, Lizenz: cc-ba-sa 3.0

Mann, genauer Stefan Domke,  ist mit dem Kajak unterwegs. Und macht daraus auch noch ein 2.0 Event. In seinem Blog berichtet der WDR.de-Reporterüber seine Kajak-Tour auf der Ruhr (hier ein wenig technischen Hilfstext). In fünf Tagesetappen wird er den Nebenfluss des Rheins von Schwerte bis Duisburg befahren. Seine Geoposition und das Bild einer Bordkamera werden live im Internet übertragen.

Auf den multimedialen Seiten des WDR kannst du den live-Stream einer Kamera vorne auf seinem Boot sehen (sofern die UMTS-Netzabdeckung ausreichend sein wird), seine Kommentare, Bilder und alles was sonst noch so interessant ist. Ein handelsübliches Smartphone wird die aktuelle GPS-Position aufzeichnen und als stilisiertes Kanu-Symbol in der Karte anzeigen. Besucher mit Facebook-Account sollen live kommentieren können. Wird bestimmt spannend.

Mündung er Lenne in die Ruhr, Bild von Arnoldius, Wikipedia, Lizenz: cc-by-sa 3.0

Mündung er Lenne in die Ruhr, Bild von Arnoldius, Wikipedia, Lizenz: cc-by-sa 3.0

Die erste Tagesetappe geht von Schwerte (Gelände des DLRG)  bis zum Harkortsee (Kanuclub Wetter e.V.). Dabei sind unter anderem zu überwinden / zu sehen:

Kurz einen Blick auf den Schornstein des ehemaligen Cuno-Kraftwerkes (220 Meter hoch) oder den Harkortturm (35 Meter) ist dann wohl das Tageswerk getan und der Feierabend im Kanuclub wohlverdient (Webcam?).

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: