Aussichtspunkte für die Schachtzeichen (Osten)

Wo (im Osten des Ruhrpotts) hinstellen um die Schachtzeichen zu gucken?

In Lünen gibt es zwei frei begehbare Halden, die aber wegen der geringen Höhe und dem Baubewuchs sich kaum für die Beobachtung anbieten. Allerdings war ich da schon lange nicht mehr (bzw. noch gar nicht), vielleicht gibt es bauliche Veränderungen?

  • Colani-Ei auf Minister Achenbach in Lünen-Brambauer, Bild von Arnold PAul, Wikipedia, Lizenz: cc-by-sa 3.0

    Colani-Ei auf Minister Achenbach in Lünen-Brambauer, Bild von Arnold PAul, Wikipedia, Lizenz: cc-by-sa 3.0

    Die Preußenhalde am Kanalhafen und Horstmarer See ist circa 15 Meter hoch (über Grund), kein Aussichtsturm, viel Baumbewuchs, Spazierwege. Nahebei der Seepark Lünen, daher guter Freizeitwert (Flyer). Links: Wikipedia, RIK, Google-Map

  • Die Halde Minister Achenbach IV liegt weiter westlich bei Brambauer, ist ebenfalls nicht sehr hoch (aber immerhin noch fast 40 Meter über Grund) und oben weniger bewaldet. Nebenan steht das Colani-Ei (kriegt das eigentlich auch einen Ballon?). Der Blick soll bis nach Dortmund reichen, hier war ich aber noch nicht. Links: Wikipedia, RIK, Google-Map
Skulptur auf Großes Holz, Bild von Smial, Wikipedia, Lizenz: cc-by-sa-nc

Skulptur auf Großes Holz, Bild von Smial, Wikipedia, Lizenz: cc-by-sa-nc

In Bergkamen:

  • Die Halde Großes Holz klingt zwar sehr nach Baumbestand, oben (90 m über Grund, 148 m über NN) kannste aber sehr gut und weit und vor allem rundherum gucken, sehr empfehlenswert. Mit dem blauen Korridor ist sie auch richtig schön geworden. Zufahrt von zwei Seiten (Oberaden und Bergkamen) via Waldstraße, wenig Parkplätze, bitte unbedingt die Anwohnerparkplätze beachten! Gute Wege, viel zu entdecken, wird immer noch weitergeschüttet und weitergestaltet, bleibt spannend. Weitere Links: Wikipedia, RIK, Bergkamen, Google Map

Tief im Osten, in Hamm gibt es das Bergwerk Ost (dessen letzter Schacht dieses Jahr schließen wird) und natürlich auch Erhebungen zu Gucken:

  • Blick von der Kissinger Höhe auf Heinrich-Robert, Bild von Spantax, Wikipedia, Lizenz: cc-by-sa 3.0

    Blick von der Kissinger Höhe auf Heinrich-Robert, Bild von Spantax, Wikipedia, Lizenz: cc-by-sa 3.0

    Die Kissinger Höhe liegt direkt am Bergwerk Ost (Zeche Heinrich-Robert), ist sehr groß (nach Fläche) und mit 55 Metern über Umgebung nich gar sooo hoch, trotzdem sehr guter Blick (ein Panorama kannst du auf diesem Faltblatt sehen). Auch sonst schön gestaltet, viele Wanderwege (17km! 4%-16% Steigung), ein Bergbaulehrpfad mit praktischem Anschauungsmaterial. Anfahrt über B61 und dann „Zum Bergwerk“ oder vom Bahnhof Hamm mittem Bus bis zur Zeche. Links: Wikipedia, RIK, Förderverein, Faltblatt zur Eröffnung 2001, Google Maps

  • Die Halde Sachsen ist wieder etwas niedriger (30 m über Grund), überschaubarer, liegt aber auch direkt an der gleichnamigen Zeche.  Sie hat sogar drei Gipfel, von denen aber der höchste (Waschberg) die schlechteste Aussicht (Bäume!) und die Panoramahalde mit guter Aussicht (nach Süden und Westen) die niedrigste ist. Während der local hero Woche von Hamm wurde das 8 Meter große Sachsenkreuz auf die Halde geflogen und aufgestellt. Außerdem sehenswert: ein Windsegel (steht auf dem Fundament der abgerissenen Windkraftanlage, Zugang von Norden via Treppe), vier Obelisken, viele Überreste der Bauten, vielfältige Natur. Mit dem Bus oder Auto bis zum Ökozentrum fahren, ausreichend Parkplätze vorhanden. Weitere Links: RIK, RVR, Google Map

Eine Antwort

  1. […] This post was mentioned on Twitter by Danny Giessner and Karlheinz Stannies, Renate Sythen. Renate Sythen said: Langer Tag aber die Aussichtspunkte für die Schachtzeichen (im Osten) hab ich noch fertig gekriegt « Blog http://ow.ly/1MewM […]

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: