Palmkirmes im Vest

Jedes Jahr vor Ostern gibt es die 613. Palmkirmes in Recklinghausen, dieses Jahr vom 19. bis zum 28. März (Palmsonntag).

Am Freitag wird sie traditionell um 15:00 Uhr mit 3 Böllerschüssen (und im Bierzelt) eröffnet, abends gibt es ein Feuerwerk (ca. 21:30). Die Woche drauf am Donnerstag gibt es nochmal ein Feuerwerk (großes Höhenfeuerwerk wieder 21:30 Uhr). Die Kirmes selbst ist meist von 14:00 Uhr an bis 23:00/24:00 Uhr geöffnet. Sonntag geht es schon um 11:00 Uhr los. Auf 35.000m² tummeln sich an den 9 Tagen um die 1 Million Besucher, damit gehört das Volksfest zu den meistbesuchten Jahrmärkten im Ruhrgebiet (Vergleich: Cranger Kirmes ~4 Mio, Sterkrader Fronleichnamkirmes ~1 Mio Besucher).

Geben tut es die Palmkirmes schon lange, vor mehr als 600 Jahren wurde sie als Kirchweihfest mit Händler und Kaufleuten gegründet. Mit Spielleuten und Gauklern wurde daraus ein Volks- und Frühlingsfest. Von 1891-1935 und 1939-1949 fand keine Palmkirmes statt, 1956 wurde sie aus der Innenstadt zum Saatbruchgelände verlegt und 1957 von 3 auf 9 Tage verlängert. Heutzutage sind 172 Schausteller vertreten, die Frontmeile ist 2000 Meter lang.

Die Palmkirmes ist auch immer dafür gut neue Attraktionen vorzustellen (schließlich ist sie ganz früh im Jahr), dies mal sind das: „Flash“ (eine Überschlagschaukel), „Haunted Mansion“ (Geisterbahn) und „Adrenalin“ (Freifallturm). Mittwoch ist Familientag. Von der Anreise mit dem PKW rate ich ab, zumindest die letzten Meter kann man sich schenken, Politessen und Abschleppdienste überall. An der Trabrennbahn gibt es aber kostenlosen Parkplatz und ein ebenfalls kostenloser Shuttle-Service fährt dich dann hin und wieder zurück.

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: