Tag 38

Nachtrag zu Hamminkeln: Es gibt dort auch Äppel. Das ist die Währung im Tauschring Niederrhein. Kommt wahrscheinlich von „Für nen Appel und ein Ei“. Da die eigene Webseite noch under construction ist hier Infos aus 2008. Getauscht wird Zeit. Zeit fürs Haushüten, Kuchen backen, Näharbeiten, Holz hacken. Es gibt auch noch mehr Tauschkreise in NRW, siehe Liste.

————————————————————————–

Schöne Idee: Buden auf ne Karte malen. Gefunden bei Thorsten Bachner. Frag mich nur grad ob das noch einer vom KCMO 06 updated. Aber die Fahrradtouren könnte ich ja mal nachfahren (eher nicht bei dem Kartenmaterial). Oder sonst ein wenig stöbern.In Duisburg gab es auch schon Buden-Touren. Seufz, so viele Routen, so wenig Fahrrad.

—————————————————————–

Schöne Bilder: Ruhrpott-Galerie. Immer mal wieder was Neues, jetzt grad das Steinkohlekraftwerk der Steag in Herne. Und eine Menge zum Stöbern, zum Beispiel zur Route der Industriekultur oder zu Projekten, die teilweise ganz anders sind (Teekesselchen). Auch Bilder ausem Urlaub. Auch mal ein Wortbeitrag.

———————————————————–

Heute war Wahltag in NRW! Die Integrationsräte wurden gewählt. Abgestuft nach Einwohnerzahl der Nichtdeutschen darf, kann, soll oder muss ein Rat gewählt werden, genaueres findest du auf der Seite zu den Wahlen bzw. zur LAGA. Wichtig ist wohl die Wahlbeteiligung, die 2004 noch sehr stark schwankte von 4% bis über 20%. Damals gab es auch noch nicht überall Briefwahlen. Mal schauen was es heute Abend dazu noch in dn Nachrichten gibt. So ganz blicke ich da auch nicht durch welche Aufgaben bzw. welche Befugnisse er hat, scheint auch von Stadt zu Stadt unterschiedlich geregelt zu sein.

%d Bloggern gefällt das: