Das Ruhrgebiet ist nicht genug?

Was ist das denn nun?

  • Ein Abzwacken von Aufmerksamkeit für die eigenen Zwecke?
  • Ein echter Mehrwert für Touristen?
  • Netzwerken unter lieben Nachbarn?
  • Oder gar alles zusammen?

Das Ruhr.2010 Ticket für den ÖPNV hatte bereits Highlights außerhalb des Ruhrgebietes in seinem Rabattheft angeboten. So wird dort auf den Friedenssaal im münsteraner Rathaus hingewiesen, auf das dortige Graphikmuseum Pablo Picasso und die Städtischen Bühnen inklusive des Sinfonieorchesters . Ist ja auch sehenswert und liegt nahe. Und so groß ist die liebevolle Konkurrenz zwischen Ruhrgebiet und Münsterland ja auch nicht (oder?), das man nich doch mal in anderen Städten gucken geht oder denen mal ein bisschen Besuch gönnen täte.

Nun wirds aber bald das Grand Tour 2010 Programm geben (siehe Presseeinladung der Ruhr.2010):

„Die Grand Tour 2010 lädt internationale Touristen zu kulturellen Entdeckungen an Ruhr und Rhein ein. In einer großen Kampagne werden Glanzlichter der Bildenden Kunst in NRW in 2010 präsentiert. Vier Touren zu den Themen Bau- und Wohnkultur, KunstRäume, Lichtkunst und Grand Tour Highlights können in einer Kulturbox mit Gutscheinen für Hotel-Übernachtungen und Museums-Eintritten erworben werden. Orientiert ist die Grand Tour 2010 an der historischen Grand Tour, bei der die Menschen vom 17. bis 19. Jahrhundert die großen Kulturstätten Europas auf Reisen entdeckten.“

Pressetermin: 25. Januar 2010 um 11 Uhr

Ort: NRW-Forum Kultur und Wirtschaft, Foyer, Ehrenhof 2, 40479 Düsseldorf

Highlights im Grand Tour Programm: die Art Cologne in Köln, die Quadriennale Düsseldorf sowie hochkarätige Ausstellungen in den Museen entlang der Rheinschiene (neben den Programmpunkten im Ruhrgebiet natürlich).

Vielleicht bietet demnächst Bielefeld was in Zusammenarbeit mit Ruhr2010 an, Koblenz liegt auch nahebei und überhaupt fehlen noch Ziele in den Niederlanden (Venlo? Enschede?). Eigentlich könnte ganz Deutschland, was sag ich , ganz Europa ….. grummel, gerrr.

Advertisements

6 Antworten

  1. sehr schöner blog… informativ und kritisch. sowohl für „einheimische“ und auswertige. kompliment

  2. Dankeschön!

    LG
    Nati

  3. […] neue Kommentare Tweets that mention … zu Frauen in der Ruhrpott-Ge…Tag 24 « Ruhrp… zu Streit-Video von Fritz Pleitge…Tweets that mention … zu Nachtaufnahmen im Ruhrpott …luftikus zu Die Sicherheitspartnerschaft R…ruhrpott2010 zu Kochrezepte im Pottgenussplus zu Kochrezepte im Pottruhrpott2010 zu Kochrezepte im Pottgenießer zu Kochrezepte im Pottgenießer zu Kochrezepte im Pottruhrpott2010 zu Das Ruhrgebiet ist nicht … […]

  4. Zum Thema „Netzwerken“ und das Ruhrgebiet ist nicht genug.
    Aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen: Düsseldorf, Münster und andere haben immerzu nur auf uns herab gesehen. Wer aus Dü kam machte sich eher lustig über die im Pott bis auf wenige Ausnahmen.
    Jetzt möchten diese Städte gern ihre Aufmerksamkeit auf sich lenken? Vorher waren wir denen da zu unwichtig und nun springen alle auf den ZUG , weil er gut rollt?
    Toll, aber nicht besser als ein Nachahmen und dranhängen.
    Meine Meinung: Sie sollten sich erst einmal dafür entschuldigen, dass sie uns haben hängen lassen so viele Jahre. Auch als Dienstleister/innen und Künstlerinn hatten wir in Düsseldorf keine Chance, wenn wir aus dem Pott kamen und dort wohnten. Glanz und Glamour war denen doch lieber als eine ehrliche Haut.
    Schickimicki war auch wichtiger als ehrliches Arbeiten und arrogantes Gehabe war denen auch wichtiger als ein Mensch aus Fleisch und Blut.
    Deshalb werden Düsseldorf und Münster nicht eingemeindet. Wir möchten das Revier bleiben und brauchen keine Statisten aus Düsseldorf und Münster. Gerade Münster ( mein Sohn ist dort geboren) , mehr Standesdünkel als dort geht schon gar nicht mehr. Wir brauchen Euch nicht! Auch nicht mit Euren Tempeln der Kunst, die unserer schon eh Jahre hinterherhinkt. Ihr habt es nur nicht bemerkt? Schade.

  5. Münster und Düsseldorf.
    Die antworten ja nicht mal auf eine E-mail oder eine Bewerbung aus dem Ruhrgebiet.
    Wir haben einen Test gemacht. Dieselbe Mail samt Inhalt aus NY und eine aus Dortmund. Die Mail aus Dortmund wurde aus Dü und MS nicht beantwortet, die aus NY schon. Ist das nicht komisch? Eigentlich wollen wir im Ruhrgebiet doch nicht mit solchen Menschen arbeiten oder? Viele Grüsse

  6. Wie recht Sie haben. Genau so sehe ich es auch ! Münster und Düsseldorf sind doch immer schon naserümpfend über uns hergefallen.

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: